tai chi martial arts

Tai Chi Chuan gehört zu den inneren Kampfkünsten. Auch wenn der Aspekt der Selbstverteidigung, der Anwendungen und der Übertragbarkeit in Kampfsituationen nicht immer eine große Rolle einnimmt, so sind die Tai Chi-Bewegungen dennoch allesamt Bewegungen, die einen Kampf simulieren.

 

In den unterschiedlichen Tai Chi-Formen findet man Ausweichbewegungen, Angriffstechniken, Blöcke und Verteidigungshaltungen, Stöße, Schläge, Hebel, Würfe usw. Dabei handelt es sich zunächst um Techniken und Bewegungen, wie sie auch in jedem anderen Kampfsport und in jeder anderen Kampfkunst vorkommen.

 

Was Tai Chi von anderen Systemen unterscheidet, sind also nicht die Techniken und Bewegungen, sondern die Methoden ihrer Umsetzungen.

 

unterrichtet werden die 13 Grund- Anwendungen von Taktik und Strategie